Erfolge 2017

3. Oktober 2017 - Herbstturnier in Burgthann

Am 3. Oktober zog ein Regenband durch Bayern und verschonte die nach Burgthann angereisten Boulisten nicht. Trotz des Herbstwetters kamen 55 Mannschaften. Dank unserer Halle wurden nicht alle Spieler nass.  Auch Spieler aus Burgthann schafften es in die Punkteränge; Elena Siebentritt (2. Platz im B mit Sinisa Novina) (Bild rechts) und Wolfgang Hetterich (5. Platz im A mit Phophan Thawatchai). Peter Ulherr  und Frank Hausam vom PCNC gewannen das Turnier. Im Finale standen sie Klaus Geißenhöner und Norbert Lohaus von den Schweinfurter Kugellegern gegenüber. Den Sieg im B-Turnier sicherten sich Andreas Möslein (FT Hof) und Annette Podiwin (Augsburger BC) (Bild links).
 

>>> Ergebnis
>>> Pressbericht

10. September - Gäuboden Tripple in Straubing

Anke und Peter Ulherr erreichten mit Spielpartner Andre Jost (Tegernheim) den Turniersieg bei der Gäuboden-Triplette in Straubing (15 Mannschaften), die anlässlich des 10-jährigen Bestehens des Vereins erstmals ausgetragen wurde.

9. September 2017 - Gäuboden Herbstturnier in Straubing

Anke Ulherr erreichte beim Gäuboden-Herbstturnier (22 Mannschaften) in Straubing in Straubing mit Spielpartner Lukas Kuhr (Mechenhard) einen 3. Platz.
>>>Ergebnisse

2. September 2017 - Herbstturnier in Hof

Wolfgang Hetterich erreichte beim Hofer Herbstturnier (18 Mannschaften) mit Andrea Bärthlein (Schweinfurt) den 1. Platz.
>>>Ergebnisse

20. August 2017 - Bay. Meisterschaft Triplette 55+ in Röthenbach

Zur Bay. Meisterschaft Triplette 55+ war Peter Ulherr wie schon im Vorjahr mit Jochen Keil und Bobi Hilz (beide ZZ Nürnberg) am Start - sie erreichten Platz 3. Im Halbfinale unterlagen sie Albin Raux, Pierre-Yves Glotin und Tita Vecile, die später das Finale gewannen. Die Bay. Meisterschaft war zugleich die Quali für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft, die am 16./17. September in Neuffen (BaWü) ausgespielt wird.
>>>Ergebnisse

26./27. August 2017 - 37. Deutsche Meiterschaft Tête-à-tête in Ensdorf (Saar)

Die DM-Quali im Tête à Tête lief gut für Peter Ulherr, der sich in Straubing mit 4:1 direkt qualifizierte.
Bei der DM in Saarlouis waren die Gegner für Peter zu stark. Nach Niederlagen gegen den Vorjahressieger Daniel Orth (BaWü) und Lasse Stentenbach (NRW) war Peter schon aus dem Rennen. In der Consolante gelang noch ein Sieg, danach folgte eine 12:13 Niederlage.
>>>Ergebnisse

18. Juli 2017 - BPV Pokal

Die Vorrunde des Pokalturniers um den BPV Cup hatte der PC Burgthann mit seinen zwei gemeldeten Mannschaften siegreich bestanden. Nun ging es in das 1/16-Finale. Als Burgthann SOKO 8 (acht Spieler mit Spezialauftrag) hatte sich die erste Burgthanner Pokal-Mannschaft in der Vorrunde mit einem 4:1 Erfolg gegen BF Lenting I qualifiziert und wurde im 1/16-Finale mit Heimrecht gegen den amtierenden bayerischen Meister PCNC I aus Nürnberg gelost. In der ersten Runde verloren die Burgthanner beide Tripletten deutlich mit 1:13 und 4:13 und lagen somit 0:2 zurück. Die drohende Niederlage abzuwenden hätte drei Siege in den Doubletten bedurft. Mit dem Gewinn von zwei Spielen mit 13:7 und 13:10 gelang immerhin ein Achtungserfolg, aber das dritte Spiel ging 2:13 verloren. Die Boule-Freunde von PCNC I haben sich mit dem 3:2 Ergebnis für das Achtelfinale im August qualifiziert. Burgthann SOKO 8 ist ausgeschieden und hofft für nächstes Jahr auf ein leichteres Los.
Die zweite PCB-Pokalmannschaft besiegte in der Vorrunde TSV Röthenbach II und trat nun auswärts beim TV 1860 Fürth am Europakanal an. Fürth stellt drei Pokalmannschaften, Burgthann traf auf die Gruppe „Bleu“ mit hochkarätigen Spielern teils aus der Bayernliga. Die überaus fairen Gastgeber überließen Burgthann zwar die Platzwahl, diesen leichten Vorteil konnte PCB jedoch nicht nutzen und verlor beide Tripletten mit 9:13 und 8:13. Auch hier konnte nur ein Sieg aller drei Doubletten die Begegnung für Burgthann retten. Die Aufgabe erwies sich als zu hoch, lediglich eine Doublette konnte PCB für sich entscheiden. Mit einer 1:4 Niederlage schied auch die „Zweite“ aus dem Pokalwettbewerb aus. In freundschaftlicher Stimmung beschlossen die Teams den lauen Sommerabend.
Der PCB wünscht beiden Mannschaften viel Glück und Erfolg im Achtelfinale!
>>>Ergebnisse

24. Juni 2017 - Dritter Spieltag der Bezirksoberliga in Röthenbach

Die 2. Mannschaft hatte am 3. und letzten Spieltag der Bezirks-Oberliga nur noch eine Partie auszutragen. Gegner war die Mannschaft von ZZ Nürnberg, die nach dem 2. Spieltag mit 4:0 gewonnenen Begegnungen die Tabellenspitze eingenommen hatte. Primäres Ziel der Mannschaft war es, den Platz in der Bezirks-Oberliga zu erhalten. Nach 2:3 gewonnenen Begegnungen und einem sehr guten Spiele- und Kugelverhältnis sollte dies auch zu realisieren sein. Gegen die äußerst starken Trip-letten von ZZ Nürnberg war allerdings kein Kraut gewachsen, weshalb beide Spiele abgeben werden mussten. Besser sah es bei den 3 Doubletten aus, wo ein Spiel gewonnen wurde und bei einer Partie nur eine Niederlage mit 12:13 zu Buche stand. Die Begegnung gegen ZZ Nürnberg ging somit 1:4 verloren.
Insgesamt belegte die Mannschaft Burgthann 2 den 6. Platz in der Abschluss-Tabelle. Der Klassenerhalt war damit gesichert. Bei dem fortgeschrittenen Alter der zum Einsatz gekommenen Spieler und Spielerinnen verdient diese Leistung Respekt und Anerkennung.

Mannschaft 3 hatte am letzten Spieltag der Bezirks-Oberliga zwei Runden zu spielen. Gegen den bislang Tabellenersten Zwanglos Zwinger Nürnberg ging es in die erste Runde. ZZ  Nürnberg wurde seiner Spitzenposition unumstritten gerecht. Mit nur einem gewonnenen Spiel musste die Runde 1:4 verloren gegeben werden.
In der zweiten Runde traf die 3. Mannschaft auf DFG Bayreuth. Diese Runde wurde mit einer gewonnenen Triplette und zwei erfolgreichen Doubletten nach Hause gebracht.
Mannschaft 3 konnte mit 4:2 gewonnenen Begegnungen den 2. Tabellenplatz hinter ZZ Nürnberg verteidigen und legte damit als neu aufgestellte Mannschaft mit zwei Jugendlichen einen beachtenswerten Start hin.
>>>Ergebnisse

24. Juni 2017 - Dritter Spieltag der Landesliga Nord in Schweinfurt

In der Landesliga Nord scheiterte PC Burgthann 1 knapp am Aufstieg in die Bayernliga. Von den zehn Mannschaften hatten am dritten und letzten Spieltag in Schweinfurt nur noch BC Würzburg 1, BC Oettingen 1, BCI Röthenbach 1 und Burgthann 1 Chancen auf den Titel und Aufstieg in die Bayernliga. 

In ihrer ersten von drei Begegnungen gewann  Burgthann 1 gegen Oettingen 1 mit 3:2 und rückte von Platz 3 auf 2 vor. Der Pokal war in greifbarer Nähe. Der Sieg gegen den nächsten Gegner  BC Würzburg 2 aus dem hinteren Feld war eigentlich Pflicht. Doch der  Terrainwechsel auf die Sandplätze, die der Gegner schon kannte, stoppte den Burgthanner Lauf.  Nach Tripletten 1:1 wurde nur eine der drei Doubletten gewonnen.  Der Traum vom Aufstieg endete abrupt, denn durch die 2:3 Niederlage gegen Würzburg 2 rutschte Burgthann 1 auf Platz 4 ab. Nur noch theoretisch war die Chance da, wenn Burgthann ihr letzte Begegnung gewinnt und alle Mitkonkurrenten patzen. Gegen HK Ansbach 1 gelang Burgthann 1 zwar noch der 3:2 Sieg, aber auch die Konkurrenz gewann ihre Begegnungen.  Alle Mannschaften von Platz 1 bis 4 hatten 7 Begegnungen gewonnen und nur 2 verloren. Den kleinen Unterschied in der Platzierung machte die Anzahl gewonnener Spiele und  Punkte. Platz 1 und den Aufstieg in die Bayernliga erreichte der BCI Röthenbach 1, dahinter BC Oettingen 1 und BC Würzburg 1. Der undankbare vierte Platz blieb Burgthann 1. Dennoch blickt Mannschaftsführer Peter Ulherr auf eine erfolgreiche Saison, wurde doch das Vorjahresergebnis der Ersten Mannschaft um zwei Plätze verbessert.

Auf ihrem Mannschaftsbild mit einer Kugel vor dem Auge unterstreicht die Burgthanner 1. Mannschaft das Bestreben des internationalen Dachverbandes, den Boulesport bis zu den Olympischen Spielen 2024 ins olympische Programm aufzunehmen.
>>>Ergebnisse

27. Mai 2017 - Zweiter Liga-Spieltag in Oettingen

Das erste Spiel gegen den Aufsteiger BC Oettingen 2 wurde souverän 4:1 gewonnen. Der nächste Gegner war der letztjährige Vizemeister, der BCI Röthenbach/P. Nach den Tripletten stand es 1:1 und wurde spannend. Zwei von drei Doubletten mussten gewonnen werden und es gelang mit Bravour. Im dritten Spiel traf PC Burgthann 1 auf BC Würzburg 1, die sich an diesem Tag ganz stark präsentierten. In beiden Tripletten lag PC Burgthann 1 aussichtsreich mit 7:1 und 11:7 in Führung. Doch der von Boulespielern oft zitierte Spruch "Das Spiel geht bis 13" wurde zur bitteren Wahrheit. Beide Spiele gingen noch verloren und auch in den Doubletten konnte kein Sieg eingefahren werden.
Die verlorene Begegnung warf PC Burgthann 1 in der Tabelle vom zweiten auf den dritten Platz zurück. BC Würzburg 1 hatte nach dem ersten Spieltag noch auf Platz 4 gelegen. Durch Siege gegen PCNC Nürnberg 2, HK Ansbach 1 und PC Burgthann 1 überholten sie alle vor ihnen liegenden Mannschaften und sind jetzt der Topfavorit. Auf Platz 2 liegt die bisher führende Mannschaft BC Oettingen 1, gefolgt von PC Burgthann 1 (alle mit 5:1 Begegnungen). Den Unterschied in der Platzierung macht die Anzahl gewonnener Spiele und Punkte. BC Oettingen 1 war am zweiten Spieltag erfolgreich gegen BC Würzburg 2 und PCNC Nürnberg 2, hatte aber gegen HK Ansbach1 verloren. Am letzten Spieltag, der in Schweinfurt ausgetragen wird, trifft PC Burgthann 1 auf BC Oettingen 1, HK Ansbach 1 und BC Würzburg 2. Für den Aufstieg in die Bayernliga müsste PC Burgthann 1 alle drei Begegnungen gewinnen und auf einen Patzer der Würzburger hoffen.
>>>Ergebnisse
>>>Presseartikel

30. April 2017 - Lenting und 18. Mai 2017 - Burgthann

Lockerer Auftakt der beiden Pokalmannschaften des PC Burgthann
Der PC Burgthann hat mit seinen zwei gemeldeten Mannschaften in der Gruppe Nord die erste Runde(1/32 Cadrage) im BPV Cup siegreich bestanden. Die Pokalmannschaft "Burgthann Soko 8", hauptsächlich aus Spielern der Ligamannschaft Burgthann I bestehend, spielte am Sonntag auswärts gegen die BF Lenting I. Nach den beiden Tripletten stand es 1:1. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen und nach freundschaftlichen Gesprächen mit den Boulefreunden Lenting ging es in die entscheidende nächste Runde. Die Lentinger konnten ihren Heimvorteil nicht nutzen und verloren alle drei Doubletten. „Burgthann Soko 8“ konnte zufrieden mit einem 4:1 Sieg nach Hause fahren. Die zweite Pokalmannschaft, bestehend aus einer neu formierten gemischten Truppe der Ligamannschaften II und III, trug ihre erste Begegnung im heimischen Boulodrome aus. Gegner waren die Sportkameraden vom TSV Röthenbach II. Bei herrlichem Wetter wurden zunächst die beiden Tripletten ausgespielt, die Burgthann klar für sich entscheiden konnte. Nach einer stärkenden Brotzeit begann die nächste Runde. Burgthann behielt in zwei Spielen die Oberhand, eine Partie musste an die Gäste abgegeben werden. Somit ergab sich auch für die zweite Pokalmannschaft des PCB ein klarer 4:1 Sieg. Der milde Mai-Abend lud anschließend ein, bei einem Gläschen Wein oder Bier noch ein bisschen zu plaudern. Beide Pokalmannschaften erwarten nun mit Spannung die Auslosung zum 1/16 Finale Mitte Juni.
>>>Ergebnisse

22. April 2017 - Erster Liga-Spieltag

Erster Ligaspieltag verlief vorwiegend erfolgreich für PCB

Optimaler Auftakt für die 1. Mannschaft
Zum Einstand in der Landesliga Nord reiste die Mannschaft I des PCB mehr als 200 km nach Erlenbach am Main zum Gastgeber BC Mechenhard. Abgesehen vom nasskalten Wetter verlief der Tag sehr erfreulich. Die Gastgeber hatten zwei große Zelte aufgestellt und für vorbildliche Verpflegung gesorgt. Gespielt wurde auf unterschiedlichem Terrain mit schwierigen Bahnen. Der Spieltag war lang und anstrengend und endete erst kurz vor 21 Uhr. In der ersten Begegnung gegen RPC Dornstadt ging der PCB mit zwei gewonnenen Tripletten in Führung und benötigte "nur" noch einen Sieg. Ungewollt wurde es noch spannend, als zwei Doubletten verloren gingen. Das Mixte schaffte schließlich den nötigen Sieg. Die zweite Begegnung gegen PCNC Nürnberg II entschied Burgthann mit einer Triplette und zwei Doubletten für sich, hat also auch hier den Sieg eingefahren. Auch gegen BCP Aschaffenburg stand es nach den Tripletten 1:1; zur eigenen Überraschung wurden alle Doubletten gewonnen.
Mit dem hervorragenden Ergebnis von 3:0 Siegen beim Spieleverhältnis 10:5 belegt der Landesliga-Aufsteiger Burgthann I nach dem ersten Spieltag Platz zwei von zehn Mannschaften. PCB I nimmt damit eine optimale Startposition ein für die beiden folgenden Spieltage im Mai und Juni.

Die Bezirksoberliga Mittel-/Oberfranken mit Burgthann II und III war beim TV 1860 Fürth am Europakanal zu Gast. Da hier nur sieben Mannschaften vertreten sind, standen am ersten Ligatag lediglich zwei Begegnungen an. Gleich zu Beginn trafen die beiden Mannschaften vom PCB Burgthann aufeinander, wie es das Reglement vorsieht.

Beste Basis für die 3. Mannschaft ist gelegt
Nach den Tripletten stand es 1:1, die Herausforderung in den Doubletten war für beide Mannschaften gleichermaßen spannend. Es setzte sich die neu formierte Mannschaft von Burgthann III mit einem Sieg von 3:2 gegen die "alten Hasen" von Burgthann II durch. Gegen TSV Röthenbach I siegte Burgthann III sogar überzeugend mit 4:1, und blickt damit hochzufrieden auf 2:0 Siege (Spiele 7:3) und auf den zweiten Platz nach ZZ Nürnberg in der BOL Mfr/Ofr.

2. Mannschaft hat Steigerungsbedarf
Weniger erfolgreich war die Mannschaft Burgthann II, die nach der verlorenen Begegnung gegen die Vereinskollegen auch noch gegen BCI Röthenbach II eine Niederlage hinnehmen musste. Nach 1:1 in den Tripletten, sowie einer gewonnenen und einer verlorenen Doublette  kam es auf die entscheidende dritte Doublette an. Beim vielversprechenden Stand von 12:11 für Burgthann ging das Spiel in der letzten Aufnahme leider mit zwei Siegpunkten für den Gegner noch knapp verloren. Das Ergebnis von 0:2 bei einem Spieleverhältnis 4:6 soll beim nächsten Ligaspieltag am 27. Mai auf heimischem Gelände unbedingt verbessert werden. Hierzu sind verstärkt Training und Motivation angesagt.
>>>Pressebericht

   
© 2015 Pétanque Club Burgthann e.V.. Alle Rechte vorbehalten.